facebook

Der Meister kommt! Am Gründonnerstag gegen Bamberg

11.04.2017

Bild: Daniel Löb

Mit Brose Bamberg ist am Gründonnerstag (20:30 Uhr, Paul Horn-Arena), den 13. April 2017, der amtierende deutsche Meister und Pokalsieger zu Gast bei den WALTER Tigers Tübingen. In dieser Spielzeit haben die Franken ein regelrechtes Mammutprogramm zu bewältigen, denn neben den 32 Spielen in der regulären easyCredit BBL-Saison und dem Pokal-Wochenende Mitte Februar in Berlin absolvierte die Mannschaft von Startrainer Andrea Trinchieri 30 Begegnungen in der Turkish Airlines EuroLeague. Jedoch ist die Saison auf internationalem Parkett für Bamberg seit letzten Donnerstag beendet, da man sich trotz starker Leistungen und Siegen gegen Topteams wie Tel Aviv (85:70) und Barcelona (85:65) aufgrund von vielen knappen Niederlagen nicht für die Playoffs qualifizieren konnte. Tickets für das vorletzte Heimspiel der Raubkatzen sind im Tigers-Ticketshop sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar. Telekom Basketball überträgt die Partie des 30. Spieltags live und in HD ab 20:15 Uhr.

Die Ausgangslage:

Am letzten Spieltag fuhren die Bamberger einen ungefährdeten 83:65-Sieg im Oberfrankenderby gegen medi bayreuth ein. Eine Woche zuvor hatte man mit stark aufspielenden Göttingern schwer zu kämpfen, um am Ende hauchdünn mit 71:70 zu gewinnen. Diese beiden Erfolge waren für den Kampf um die bestmögliche Ausgangsposition in den Playoffs extrem wichtig, denn davor hatte man gegen München (59:67) und Ulm (79:84) zum ersten Mal seit März 2013 zwei BBL-Hauptrundenspiele in Folge verloren. Insgesamt steht die Trinchieri-Truppe bei 25 Siegen und drei Niederlagen, was momentan aufgrund der überragenden Saison der Ulmer „nur“ für den zweiten Rang reicht. Doch in Expertenkreisen ist man sich einig, dass Brose Bamberg nach wie vor der größte Meisterschaftsanwärter ist. Schließlich kann man sich nach dem Ausscheiden in der EuroLeague voll und ganz auf die easyCredit BBL konzentrieren und will unbedingt die dritte nationale Meisterschaft in Serie feiern. Während der Branchenprimus erneut eine überzeugende Saison spielt, sind die WALTER Tigers Tübingen in Sachen Klassenerhalt rechnerisch noch nicht endgültig gerettet. Dies könnte sich am morgigen Mittwoch jedoch ändern, sollte RASTA Vechta sein Auswärtsspiel in Braunschweig verlieren. Um die Favoritenrolle für das Duell gegen eines der 15 besten Teams zu Europa zu vergeben, muss man kein ausgewiesener Basketball-Fachmann sein. Doch die Schwaben werden alles geben, um den Zuschauern einen kämpferischen Auftritt zu liefern und es Brose Bamberg möglichst schwer zu machen. Etwas Hoffnung besteht, dass Davion Berry und Álvaro Muñoz wieder im Kader sind.

Der Trainer:

Andrea Trinchieri übernahm im Sommer 2014 den Posten des Chef-Trainers in Bamberg. Damit löste er Chris Fleming ab, der sieben Jahre erfolgreich in der Domstadt tätig war. Vielen Experten war sicherlich nicht klar, welche Auswirkungen der große Schnitt auf der Trainerposition haben würde. Doch der 48-Jährige bewies seine Qualitäten und wurde gleich in seiner ersten Saison in Bamberg Meister. Im Finale setzten sich die Franken gegen den FC Bayern München mit 3:1-Siegen durch. Noch besser war das zweite Jahr: Als Tabellenführer gingen die Bamberger in die Playoffs und dort wurde kein Spiel abgegeben. Würzburg, München und auch Ulm hatten in allen neun Spielen letztendlich keine Chance gegen die Trinchieri-Truppe. Auch in der EuroLeague lief es prächtig, sodass sich der charismatische Italiener schon jetzt ein Denkmal in Bamberg gesetzt hat. Trinchieri liebt und lebt Basketball. Der ehemalige griechische Nationaltrainer legt großen Wert auf Disziplin, eine harte Verteidigung und effektive Spielzüge in der Offensive. Auch in seinem dritten Jahr kann nur die Meisterschaft das Ziel sein, dazu spielten die Bamberger in der hochklassigsten EuroLeague aller Zeiten mit zehn Siegen eine gute Saison 2016/2017. Außerdem gewann man Mitte Februar das easyCredit TOP FOUR und darf sich seitdem Pokalsieger nennen.

Die Schlüsselspieler:

Brose Bamberg verfügt über den tiefsten Kader der easyCredit BBL. Ligaweit hat nur der achtmalige Meister neun Ausländer in seinen Reihen, weshalb aufgrund der 6+6-Regelung pro Partie drei Importspieler zuschauen müssen. So kommt zum Beispiel das slowenische Talent Aleksej Nikolic (7,6 ppg, 3,1 apg) in dieser Saison bislang nur auf elf BBL-Einsätze, der Weißrusse Vladimir Veremeenko (5,4 ppg, 2,7 rpg) auf 13. Bei der großen Mehrheit aller anderen Clubs im deutschen Basketball-Oberhaus würden diese beiden Akteure wohl in der Starting-Five stehen. Dass alle 28 Begegnungen nur Daniel Theis und Patrick Heckmann absolviert haben, dazu ein hervorragender Scharfschütze wie Lucca Staiger (5,0 ppg) nur gut elf Minuten Spielzeit erhält, untermauert die Tiefe der Bamberger Rotation. Erfolgreichster Punktesammler der Gäste ist Fabien Causeur (10,9 ppg, 3,4 rpg, 3,1 apg). Der Franzose kam vor der Saison vom spanischen EuroLeague-Vertreter Baskonia Vitoria-Gasteiz und überzeugt nun mit seinem unnachahmlichen Zug zum Korb, bei dem er vor allem über links kaum zu stoppen ist. Zudem verfügt der Tabellenzweite mit Janis Strelnieks (10,2 ppg, 3,5 apg), Darius Miller (9,8 ppg), Theis (9,2 ppg, 5,3 rpg), Nikos Zisis (7,8 ppg, 3,5 apg) und Nicolò Melli (7,7 ppg, 4,7 rpg) über ein Quintett, auf das wohl jeder andere BBL-Trainer ein wenig neidisch nach Bamberg blickt. Jeder dieser fünf Akteure gehört zu den besten Spielern der Liga, ist extrem vielseitig und blickt auf zahlreiche Erfolge zurück. Während der brandgefährliche Dreierwerfer Strelnieks erst jüngst von einer Schulterverletzung zurück ist, spielt Theis die beste Saison seiner noch jungen Laufbahn und gilt zukünftig als heißer Kandidat für die NBA. Sein Vertrag in Franken läuft in diesem Sommer aus.

Gut zu wissen!

- Jurij Suchowerskyj wird am Donnerstag den verhinderten Jens Leutenecker vertreten. Bis zum Beginn dieser Spielzeit war Suchowerskyj viele Jahre lang Hallensprecher bei den Tübinger Bundesliga-Basketballern.

- Brose Bamberg hat die beste Verteidigung der easyCredit BBL. Die Mannschaft von Andrea Trinchieri gestattet dem Gegner pro Partie nur 68,4 Punkte.

- Der amtierende Meister und Pokalsieger zeigt sich in dieser Spielzeit wie gewohnt sehr treffsicher. Bei der Zweierquote, der Dreierquote sowie der Feldwurf- und Freiwurfquote belegen die Oberfranken den zweiten Platz.

Stimme zum Spiel:

„Natürlich gehen wir als klarer Underdog in das Spiel gegen Bamberg. Sie gehören zu den drei besten Teams Deutschlands und spielten auch in Europa eine gute Rolle. Wir wollen Bamberg einen harten Kampf liefern und das Spiel so lange wie möglich eng gestalten.“ (Isaiah Philmore, Spieler WALTER Tigers Tübingen)

Die letzten Spiele:

83:65-Sieg (medi bayreuth)
79:84-Niederlage (Galatasaray Odeabank Istanbul – EuroLeague)
71:70-Sieg (@ BG Göttingen)
97:99-Niederlage (Darussafaka Dogus Istanbul – EuroLeague)
79:84-Niederlage (ratiopharm ulm)

Der Kader:

1 Fabien Causeur G 1,95 m 16.06.1987 FRA - 10,9 ppg, 3,4 rpg
4 Nicolò Melli F 2,05 m 26.01.1991 ITA - 7,7 ppg, 4,7 rpg
6 Nikolaos Zisis G 1,97 m 16.08.1983 GRE - 7,8 ppg, 3,5 apg
7 Aleksej Nikolic G 1,90 m 21.02.1990 SLO - 7,6 ppg, 3,1 apg
8 Lucca Staiger G 1,96 m 14.06.1988 GER - 5,0 ppg, 1,2 rpg
10 Daniel Theis F 2,04 m 04.04.1992 GER - 9,2 ppg, 5,3 rpg
12 Maodo Lo G 1,90 m 31.12.1992 GER - 7,9 ppg, 2,7 apg
13 Janis Strelnieks G 1,91 m 01.09.1989 LAT - 10,2 ppg, 3,5 apg
14 Vladimir Veremeenko C 2,07 m BLR 21.07.1984 BLR - 5,4 ppg, 2,7 rpg
16 Louis Olinde F 2,05 m 19.03.1998 GER - 2,0 ppg, 1,4 rpg
20 Elias Harris F 2,03 m 06.07.1989 GER - 9,0 ppg, 3,3 rpg
21 Darius Miller F 2,03 m 23.03.1990 USA - 9,8 ppg, 2,8 rpg
22 Jerel McNeal G 1,91 m 01.06.1987 USA - 8,9 ppg, 3,2 rpg
25 Leon Kratzer C 2,07 m 04.02.1997 GER - 1,9 ppg, 1,6 rpg
33 Patrick Heckmann F 1,95 m 27.02.1992 GER - 5,8 ppg, 2,8 rpg
43 Leon Radosevic C 2,08 m 26.02.1990 CRO - 7,1 ppg, 2,7 rpg

HC Andrea Trinchieri ITA 06.08.1968
AC Ilias Kantzouris GRE 11.08.1973
AC Federico Perego ITA 29.09.1984 

WALTER Tigers Tübingen (Daniel Bauer)

Übersicht: Aktuelle News & Spielberichte


Der nächste deutsche Neuzugang! Tigers verpflichten Besnik Bekteshi

25.05.2018

Eine Woche nach der Verpflichtung von Elijah Allen können die WALTER Tigers Tübingen den nächsten Neuzugang vermelden: Besnik Bekteshi wechselt vom letztjährigen Zweitligisten RheinStars Köln zu den Raubkatzen, bei denen er einen Ein-Jahres-Vertrag mit Option auf eine weitere Spielzeit unterschrieben hat. Der 25-Jährige ist auf beiden Guard-Positionen einsetzbar und verfügt trotz seines noch jungen Alters über viel Erfahrung in der easyCredit BBL und der BARMER 2. Basketball Bundesliga. Le...  mehr


Young Tigers Tübingen beim internationalen Turnier in Aix-en-Provence

24.05.2018

Bereits zum achten Mal nahmen die Young Tigers Tübingen beim internationalen Pfingstturnier in Aix-en-Provence teil, um ihre Saison im Südosten Frankreichs ausklingen zu lassen. 48 männliche und weibliche Jugendspieler und mitsamt ihren Trainern hatten sich am Samstag um 7 Uhr auf den Weg in die Tübinger Partnerstadt gemacht. Nach der rund zwölfstündigen Anfahrt erreichte die Tübinger Reisegruppe gegen 21 Uhr ihr Reiseziel Venelles, eine Gemeinde sieben Kilometer nördlich von Aix-en-Provenc...  mehr


Änderungen auf den Trainer-Posten!

23.05.2018

Die Planungen für die kommende Spielzeit laufen bei den WALTER Tigers Tübingen, den SV 03 Tigers Tübingen und den Young Tigers Tübingen auf Hochtouren. Bekanntlich wird David Rösch, langjähriger JBBL- und zuletzt NBBL-Trainer, ab August als Assistenz-Trainer des Tübinger Zweitliga-Teams tätig sein. Somit kommt es vor allem im Jugendbereich zu einigen Änderungen. Nach über zehn Jahren als Regionalliga-Trainer der SV 03 Tigers Tübingen gab Claus Sieghörtner dieses Amt zum Saisonende ab. Sein N...  mehr


Schwarz-gelbe Wand - Fanblock ab jetzt wieder direkt am Spielfeld!

22.05.2018

In der vergangenen Woche saßen Vertreter der Fanclubs der Neckar Tigers sowie der Supporters Tübingen in der Geschäftsstelle der WALTER Tigers zusammen, um über die Gestaltung des wieder nach unten verlegten Fanblocks zu sprechen. Schnell wurde eine große Schnittmenge festgestellt, sodass viele Punkte zügig abgearbeitet werden konnten. „Mein Wunsch ist es, dass wir die Halle zum Beben bekommen“ so Sigi Amann, stellvertretender Vorsitzender der Neckar Tigers. Alle Beteiligten waren sich einig,...  mehr


Sid-Marlon Theis wechselt zu Science City Jena

22.05.2018

In der BARMER 2. Basketball Bundesliga werden die WALTER Tigers Tübingen ohne Sid-Marlon Theis an den Start gehen. Der Power Forward, der aufgrund der angespannten Personalsituation mehrfach als Center aushalf, wechselt zur neuen Runde zu Bundesligist Science City Jena. Zu den Raubkatzen war der 25-Jährige im Sommer 2017 nach drei Jahren im Trikot der Basketball Löwen Braunschweig gestoßen. In allen 34 easyCredit BBL-Partien der Tübinger lief Theis auf und stand dabei im Durchschnitt 19:25 M...  mehr


Geschäftsstelle nur eingeschränkt erreichbar!

22.05.2018

Die Geschäftsstelle der WALTER Tigers Tübingen sowie des SV 03 Tübingen ist in der Zeit vom 22. Mai bis zum 1. Juni 2018 nur unregelmäßig besetzt. Bei dringenden Anliegen wenden Sie sich bitte per Mail an Herrn Fischer (tobais.fischer@walter-tigers.de) oder Herrn Kienzle (kienzle@sv03-tuebingen.de). Ab Montag, den 4. Juni 2018, ist die Geschäftsstelle wieder zu den gängigen Öffnungszeiten erreichbar. WALTER Tigers Tübingen (Tobias Fischer)...  mehr


SV 03 Tübingen und Young Tigers beim internationalen Turnier in Aix-en-Provence

20.05.2018

Es ist mittlerweile feste Tradition: Der jährliche Trip der Tübinger Basketballjugend nach Aix-en-Provence. Am Samstag machte sich die 60 Teilnehmer starke Reisegruppe der Unistädter auf den Weg in den Süden Frankreichs. Bis Mittwoch zeigen Nachwuchsspieler beim internationalen Basketball-Turnier ihr Können. Aber auch kulturell soll wieder einiges geboten werden. Mit sieben Teams, darunter zwei weiblichen und fünf männlichen Mannschaften, werden die Tübinger bereits zum achten Mal an den Start...  mehr


Der erste Neuzugang ist gefunden! Elijah Allen kommt aus Kirchheim

18.05.2018

Der erste Neuzugang für die neue Spielzeit 2018/2019 ist gefunden: Mit Elijah Allen wechselt ein variabler Forward vom Zweitliga-Mitstreiter Kirchheim Knights zu den WALTER Tigers Tübingen. Allen, seit 2016 im Besitz der deutschen Staatsbürgerschaft, hat bei den Raubkatzen einen Ein-Jahres-Vertrag unterschrieben. Geballte Deutschland-Erfahrung In der unlängst beendeten Saison 2017/2018 ging der 28-Jährige wie erwähnt für Kirchheim auf Korbjagd. Mit den Knights scheiterte Allen nur hauchdü...  mehr


Über 2000 Besucher nutzen Tigers Career Day V für ihre berufliche Zukunft

18.05.2018

„Karrieremesse mal anders“ - für dieses Motto steht der Tigers Career Day seit 2014. Zum insgesamt fünften Mal fand die außergewöhnliche Karrieremesse am gestrigen Donnerstag in der Tübinger Paul Horn-Arena statt. Organisiert wurde der Tigers Career Day V von den WALTER Tigers Tübingen in Kooperation mit dem Career Service der Uni Tübingen – mittlerweile ein bestens eingespieltes Team. Dazu erhielt das Organisationskomitee tatkräftige Unterstützung der studentischen Unternehmensberatung InOne Co...  mehr


Jubiläum! Zehnte Auflage des Sparkassen-Cups

18.05.2018

Liebe Basketballvereine, am 8. und 9. September 2018 (letztes Ferienwochenende in Bayern und Baden-Württemberg) veranstalten die Young Tigers Tübingen zum zehnten Mal den Sparkassen-Cup, ein großes Vorbereitungsturnier für NBBL- und JBBL-Mannschaften.  Wir laden Nachwuchsmannschaften von ambitionierten Nachwuchsprogrammen aus dem gesamten Bundesgebiet ein. Wo? Institut für Sportwissenschaft (Wilhelmstraße 124, 72072 Tübingen) Übernachtung? Infos gibt es auf Anfrage. Kosten? I...  mehr


Walter AG richtet Sponsoring neu aus

17.05.2018

Tübingen, 17. Mai 2018 – Die Walter AG aus Tübingen wird in der neuen Basketball-Saison 2018/19 nicht mehr Haupt- und Namenssponsor der WALTER Tigers Tübingen sein. Seit fast 15 Jahren läuft die erfolgreiche Partnerschaft zwischen dem Verein und dem Werkzeughersteller aus Tübingen. Nach dem Abstieg in die Zweite Bundesliga wird die Walter AG das Team als Premium-Partner weiter unterstützen. Mirko Merlo, Vorstandsvorsitzender der Walter AG, sagt: „Wir sind stolz auf unsere lange und vertrau...  mehr


Tigers Career Day V: Die Karrieremesse in etwas anderer Atmosphäre - mit Global Players, regionalen Unternehmen und attraktivem Rahmenprogramm

15.05.2018

Ein jeder Student stellt sich während des Studiums irgendwann einmal die Frage nach seiner beruflichen Zukunft. Sei es in Bezug auf ein Praktikum, eine Werkstudententätigkeit, eine Trainee-Stelle oder gar eine Festanstellung. Jede Entscheidung, die getroffen wird, kann den Lebensweg entscheidend beeinflussen. Daher ist es sinnvoll, sich davor gut zu informieren. Fünfte Auflage des Tiger Career Days Informieren können sich Studenten aller Fachrichtungen diesen Donnerstag, den 17. Mai 2018,...  mehr


Trainerduo komplett - David Rösch wird Assistenz-Trainer!

15.05.2018

Knapp zwei Wochen nach der offiziellen Präsentation von Aleksandar Nadjfeji als zukünftiger Head Coach der WALTER Tigers Tübingen können die Raubkatzen auch auf der Position des Assistenz-Trainers Vollzug vermelden: Mit David Rösch steht Nadjfeji in der kommenden Zweitliga-Spielzeit 2018/2019 ein im Club bestens bekanntes, sehr kompetentes Gesicht zur Seite. JBBL-Trainer des Jahres 2017 Seit der Saison 2011/2012 ist Rösch bei den WALTER Tigers Tübingen in verschiedenen Funktione...  mehr


Phillipp Heyden verlässt Tübingen und kehrt nach Heidelberg zurück

15.05.2018

Phillipp Heyden wird in der kommenden Saison 2018/2019 nicht mehr dem Kader der WALTER Tigers Tübingen angehören. Der 29-Jährige schließt sich Zweitliga-Konkurrent MLP Academics Heidelberg an, wo er bereits 2016/2017 unter Vertrag stand. Trotz intensiver Bemühungen, den Center in Tübingen zu behalten, entschied sich Heyden für eine Rückkehr ins Badische. In 30 easyCredit BBL-Spielen für die Raubkatzen stand der gebürtige Stuttgarter durchschnittlich 16:55 Minuten auf dem Parkett und erziel...  mehr


Lizenz für die ProA ohne Auflagen erhalten!

14.05.2018

Die WALTER Tigers Tübingen haben die Lizenz für die Spielzeit 2018/2019 in der ProA ohne Auflagen erhalten. "Wir freuen uns über dieses Ergebnis, welches gleichzeitig unser richtiges, wirtschaftliches Handeln am Basketball-Standort Tübingen untermauert", sagt Dr. Gunther Volck, Gesellschafter der ProBasket Tübingen GmbH. Aktuell stehen 15 Teams für die neue Saison in der ProA fest. Nach dem Rückzug der Rhein Stars Köln ist gegenwärtig noch ein Platz frei. Über den noch zu besetzenden P...  mehr


Weichenstellung - langjähriger Senior-Partner Hofmeister hält Tigers die Treue!

14.05.2018

Nach dem sportlichen Abstieg der WALTER Tigers Tübingen laufen aktuell viele Gespräche über die Zukunft des Basketball-Standorts Tübingen. Die Resonanz ist trotz der enttäuschenden Saison 2017/2018 weiterhin positiv. "Wir arbeiten intensiv daran, dass wir mit guten Voraussetzungen eine erfolgreiche Saison in der ProA spielen können. Wir wollen möglichst schnell und vor allem stärker zurückkommen", sagt ProBasket-Geschäftsführer Robert Wintermantel, dessen gesamtes Team die neue Herausf...  mehr


David Rösch referiert beim Schulsportsymposium

14.05.2018

Am vergangenen Wochenende fand in Frankfurt das zweite Schulsportsymposium des DBB statt. Über 140 Teilnehmer aus Vereinen und Verbänden tauschten sich am ersten Mai-Wochenende über Basketball in der Schule aus. Neben interessanten Vorträgen zum Start des Symposiums stand vor allen der kollegiale Austausch in Rahmen von Workshops an diesem Wochenende im Mittelpunkt.  Einer der Workshops zum Thema „Karrierebegleitung von Athleten im Schulalltag“ wurde von David Rösch geleitet. Der Tübinger ...  mehr


Ehemaliger Tübinger Lloyd Pierce wird Head Coach der Atlanta Hawks in der NBA!

12.05.2018

Die Atlanta Hawks haben einen neuen Head Coach. Aber was interessiert das in Tübingen? Die Antwort ist einfach: Der neue Mann an der Seitenlinie vom Team des deutschen Nationalspielers Dennis Schröder ist Lloyd Pierce! Der 42-Jährige streifte sich in der Saison 2001/2002 das Trikot der Tübinger in der Basketball Bundesliga über – damals noch unter dem Namen WiredMinds. Zusammen mit DC Collins sorgte der Guard für viele tolle Momente in der Uhlandhalle. Pierce zeichnete sich vor allem durch seine...  mehr


"Ich wünsche den Tigers immer nur das Allerbeste!" Ex-Tiger Anatoly Kashirov auf Überraschungsbesuch in Tübingen!

09.05.2018

Überraschungsbesuch! Als sich am späten Dienstagnachmittag die Türe der Geschäftsstelle öffnete, war die Freude bei den anwesenden Mitarbeitern groß! Denn mit Anatoly Kashirov betrat ein altbekannter und vor allem äußerst beliebter Ex-Tiger die Räumlichkeiten im Französischen Viertel! Kashirov stand für die Raubkatzen zwischen 2010 und 2011 sowie 2013 und 2015 insgesamt 84 Mal in der easyCredit BBL auf dem Parkett. Die Ka-Ka-Kashirov-Sprechchöre vor dem Hochball bleiben uns allen dabei ebenso we...  mehr


Geschäftsstelle am Brückentag geschlossen!

09.05.2018

Die Geschäftsstelle der WALTER Tigers Tübingen sowie des SV 03 Tübingen bleibt am Freitag, den 11. Mai 2018, aufgrund des Brückentags geschlossen. Ab Montag, den 14. Mai 2018, sind wir wieder für Sie zu den gewohnten Öffnungszeiten da. WALTER Tigers Tübingen (Tobias Fischer)...  mehr


Weichenstellung - langjähriger Premiumpartner Stadtwerke Tübingen hält Tigers die Treue!

08.05.2018

Nach dem sportlichen Abstieg der WALTER Tigers Tübingen laufen aktuell viele Gespräche über die Zukunft des Basketball-Standorts Tübingen. Die Resonanz ist trotz der enttäuschenden Saison 2017/2018 weiterhin positiv. "Wir arbeiten intensiv daran, dass wir mit guten Voraussetzungen eine erfolgreiche Saison in der ProA spielen können. Wir wollen möglichst schnell und vor allem stärker zurückkommen", sagt ProBasket-Geschäftsführer Robert Wintermantel, dessen gesamtes Team die neue Herausf...  mehr


Aleksandar Nadjfeji im ersten Interview als Cheftrainer!

06.05.2018

Aleksandar Nadjfeji ist neuer Cheftrainer der WALTER Tigers Tübingen. Im ersten Interview als Head Coach erklärt der 41-Jährige, warum ihm dieses Engagement besonders viel bedeutet und weshalb die abgelaufene Abstiegssaison keine Auswirkungen auf die kommende Spielzeit haben wird. Außerdem begründet die BBL-Legende, warum der Point Guard und der Center im System des gebürtigen Belgraders eine besondere Rolle spielen. Sasa, am Donnerstag wurdest du offiziell der Öffentlichkeit als neuer Head Coa...  mehr


Uhlandschule Hirschau gewinnt AOK-GrundschulCup 2018

06.05.2018

Zehn Grundschulen aus Tübingen und der Umgebung duellierten sich am gestrigen Samstag im Rahmen des AOK-GrundschulCups 2018. Vor zahlreichen Eltern und Zuschauern in der Paul Horn-Arena bot sich ein interessanter Wettkampf auf für Grundschüler hohem Niveau, wobei natürlich der Spaß am Basketball im Vordergrund stand.Uhlandschule Hirschau sichert sich den TitelNach einer spannenden Gruppenphase standen sich im Halbfinale die Grundschule Wanne und die Uhlandschule Hirschau sowie die Dorfackerschul...  mehr


Ehemalige Weggefährten gratulieren Head Coach "Sasa" Nadjfeji!

04.05.2018

Nach 14 Jahren am Stück müssen die WALTER Tigers Tübingen in der kommenden Spielzeit in der 2. Basketball Bundesliga Pro A antreten. Mit viel Energie und Motivation gehen die Tübinger das Projekt „Neustart“ an. Die erste Wichtige Entscheidung ist bereits gefallen: Aleksandar Nadjfeji wird neuer Cheftrainer der Raubkatzen. Eine Meldung, die nicht nur bei vielen Fans, sondern auch ehemaligen Weggefährten positiv aufgenommen wurde. Auf Twitter schrieb Nadjfeji‘s ehemaliger Teamkollege und Ex-Natio...  mehr


Young Tigers Tübingen laden zum AOK-GrundschulCup 2018 ein

04.05.2018

Ab 10:30 Uhr duellieren sich am morgigen Samstag zehn Grundschulen aus Tübingen und der Umgebung in der Paul Horn-Arena beim AOK-GrundschulCup 2018. Dieses Turnier rundet die AOK-Grundschuloffensive, bestehend aus Basketball-AG's an zahlreichen Grundschulen im Umkreis, ab. Vereinfachte Regeln für mehr Erfolgserlebnisse Gespielt wird in zwei Gruppen zu je fünf Mannschaften, wo innerhalb der Gruppe jeder einmal gegen jeden spielt. Beide Gruppenersten sowie die Gruppenzweiten qualifizieren sich ...  mehr


Aleksandar Nadjfeji wird neuer Cheftrainer der WALTER Tigers Tübingen

03.05.2018

Der Abstieg der WALTER Tigers Tübingen ist besiegelte Sache. In der Saison 2018/2019 werden die Raubkatzen in der ProA an den Start gehen, wo ein erfolgreicher Neuanfang gestartet werden soll. Eine der wichtigsten Fragen rund um die nächste Saison ist nun geklärt: Aleksandar "Sasa" Nadjfeji wird neuer Head Coach der Tübinger Zweitliga-Basketballer. Dies bedeutet gleichzeitig, dass der bisherige Cheftrainer Mathias Fischer nicht in die Neckarstadt zurückkehren wird. Fischer ging di...  mehr


Weichenstellung! Langjähriger Senior-Partner AOK hält Tigers die Treue

02.05.2018

Nach dem sportlichen Abstieg der WALTER Tigers Tübingen laufen aktuell viele Gespräche über die Zukunft des Basketball-Standorts Tübingen. Die Resonanz ist trotz der enttäuschenden Saison 2017/2018 weiterhin positiv. "Wir arbeiten intensiv daran, dass wir mit guten Voraussetzungen eine erfolgreiche Saison in der ProA spielen können. Wir wollen möglichst schnell und vor allem stärker zurückkommen", sagt ProBasket-Geschäftsführer Robert Wintermantel, dessen gesamtes Team die neue Herausf...  mehr


Tübinger Nachwuchs gewinnt Bronzemedaille

02.05.2018

Beim Bundesfinale von „Jugend trainiert für Olympia“ gewinnt die Mannschaft der Geschwister Scholl Schule Tübingen im Wettkampf zwei die Bronzemedaille und verbringt eine ereignisreiche Woche in Berlin. Bereits im vergangenen Jahr hatte es die Partnerschule der WALTER Tigers Tübingen mit ihrer Mannschaft im Wettkampf drei nach Berlin geschafft. Mit Samuel Maier, Kilian Fischer und Johannes Frank waren drei Spieler dieser Mannschaft auch in diesem Jahr mit von der Partie. Dies wurde durch den Au...  mehr


Die Mai-Ausgabe von BIG – Basketball in Deutschland ist ab 2. Mai im Handel

02.05.2018

Thema des Monats: Moritz Wagner. Der College-Durchstarter wagt den Schritt in die NBA.  Playoff-Check. Stärken, Schwächen und Prognosen aller Teams.  Thomas Stoll. Ulms Geschäftsführer erläutert die verkorkste Saison.  Weitere Interviews: Nachwuchs-Talent Louis Olinde, Nationalspieler Maik Zirbes, Abstiegs-Erklärer Mathis Mönninghoff, Jena-Geschäftsführer Lars Eberlein, Dirk Nowitzki, WNBA-Hoffnung Marie Gülich.  Weitere Stories: ALBA-Erfolgsgarant Joshiko Saibou, BBL-Top...  mehr


Niederlage in Karlsruhe zum Saisonabschluss

02.05.2018

Vor allem in der ersten Halbzeit fand die Regionalliga-Basketballer des SV 03 Tigers Tübingen überhaupt nicht in das Spiel. Die Hypothek des 24:48-Rückstandes war dann im zweiten Durchgang zu groß, so reichte es am Ende bei der 76:84-Niederlage nicht ganz zum Sieg beim Absteiger aus Karlsruhe. Ohne die verletzten Felix Sieghörtner, Max Kochendörfer und Vildan Mitku sowie ohne die vor der Saison als so wichtig erachteten Bundesligaverstärkungen waren die Schützlinge von Trainer Claus Sieghörtner...  mehr


 

pgi-globale-inhalte-2, Rechter Rand