facebook

Basketballalarm an der Geschwister Scholl-Schule! Beginn der swt-Schul-Basketball-Tour - 14.10.2016

Am Donnerstag stand der erste Schulbesuch swt-Schul-Basketball-Tour powered by AOK der neuen Saison 2016/2017 auf dem Programm. Wie sollte es auch anders sein, waren es die Schüler unserer Partnerschule der Geschwister Scholl-Schule, die als erstes in den Genuss eines Sondertrainings mit den Raubkatzen kamen. 

Nach einem schmackhaften Drei-Gänge-Menü, bestehend aus Salat, Pasta Carbonara, Pudding mit Früchten und viel Obst (…vielen Dank Martin Schall!) ging es für die Tigers-Profis in der Sporthalle nebenan richtig los. Anthony Myles, Barry Stewart, Alvaro Munoz, Tim Deschner und Jeferson Hiller hießen diesmal die Auserwählten, die den rund 180 Kindern die technischen Grundeigenschaften des Basketballs beibringen sollten. Unterstützung erhielten die Raubkatzen dabei von Spielern des JBBL/NBBL-Teams. Als Moderator und Stimmungskanone agierte NBBL-Trainer Manu Pasios, der gemeinsam mit Jugend-Koordinator Hans Georg Kienzle dafür sorgte, dass die Trainingseinheit aufgrund der vielen Kindern noch einigermaßen geordnet ablief. 

Bei einem Stationstraining, bei der alle Kinder verschiedene Basketball-Stationen durchliefen, ging es ans Eingemachte. Die Profis wurden zum Shootout heraus gefordert. Ein anschließendes Spiel im Modus Vier gegen Vier rundete ein wieder einmal super organisiertes Basketball-Event erfolgreich ab. 

Als Lohn für`s tolle Mitmachen erhielt jedes Kind Autogrammkarten von den Stars und eine Freikarte für das Heimspiel gegen Würzburg.

WALTER Tigers Tübingen (Manu Pasios)

Das swt-Herbstcamp! Drei Tage lang trainieren wie die Profis! - 05.11.2015

Von Montag bis Mittwoch in den Herbstferien hieß es wieder „Camp-Time“ in der Tübinger Uhlandhalle. Knapp 90 Kinder im Alter zwischen sechs und  16 Jahren, die auch in den Herbstferien nicht auf das orangene Leder verzichten wollten. Das swt-Herbstcamp machte es möglich!

Unter der Leitung von Camp-Head Coach Jens Leutenecker und acht weiterer Trainer dribbelten, passten und warfen die jungen Nachwuchs-Basketballer, was das Zeug hielt. Zwei schweißtreibende Trainingseinheiten pro Tag standen auf dem Programm, die den Teilnehmern sichtlich jede Menge Spaß bereiteten. Zum Abschluss eines jeden Tages konnten die Camp-Teilnehmer dann das Erlernte im Spiel Fünf gegen Fünf in einem Turnier in die Praxis umsetzen. Neben den Trainingseinheiten und den Spielen gab es natürlich auch wieder kleine Wettbewerbe für die Camp-Teilnehmer, bei denen es tolle Preise wie beispielsweise einen von den Raubkatzen handsignierten Basketball zu gewinnen gab.

Besuch von den Profis - Tickets für das Heimspiel gegen Bamberg

Auch der ein oder andere Tigers-Profi ließ es sich nicht nehmen, dem Camp einen Besuch abzustatten und den Tübinger Basketball-Nachwuchs zu begutachten. So stellten sich Nick Russell (Montag), Mahir Agva (Dienstag), Garlon Green und Bogdan Radosavljevic (Mittwoch) geduldig den neugierigen Fragen der Kinder und Jugendlichen, verteilten zahlreich Autogramme und zeigten selbstverständlich einige Tricks mit dem orangenen Leder. Zum Abschluss luden die Tigers-Profis die Kids zum Heimspiel am kommenden Sonntag gegen den Deutschen Meister aus Bamberg ein, wo sie dann ihre Vorbilder live in Aktion sehen können.  

SV 03 Tübingen (Hans Georg Kienzle)

Basketball pur beim swt-Ostercamp 2016! - 31.03.2016

Vom 29. bis 31. März 2016 fand auch in diesem Jahr das swt-Ostercamp, powered by AOK, in Tübingen statt. Wie in den vergangenen Veranstaltungen auch, war das Camp bis auf den letzten Platz voll ausgebucht. Etwas über 100 Kinder und Jugendliche eiferten drei ganze Tage dem orangenen Basketballleder nach - Dribbeln, Passen, Werfen - alle Teilnehmer lernten von gut ausgebildeten Basketballtrainern die Grundeigenschaften des Basketballs.

An allen Camptagen erhielten die Stars von Morgen zudem Besuch von den Profis der WALTER Tigers Tübingen. Garlon Green, William Buford und Julian Albus besuchten die Horde an Kindern jeweils nach der Mittagspause und standen geduldig für Bilder- und Autogrammwünsche zur Verfügung. 

Teilnahme an der "kinder+Sport Basketball Academy" als Highlight

Als Highlight das Camps nahmen alle Kinder an der ersten Veranstaltung der "kinder+Sport Basketball Academy" in Tübingen teil. Diesbezüglich ermöglichte es der Tübinger Stadtverkehr, dass die 100 Kinder inklusive aller Trainer von der Turnhalle im Feuerhägle in die Uhlandhalle sowie zurück gebracht werden konnten. Vielen Dank an dieser Stelle für den Transfer. 

Zum Abschluss erhielten alle Camp-Teilnehmer noch eine Eintrittskarte für das Spiel der Raubkatzen gegen den Mitteldeutschen BC am kommenden Samstag.

WALTER Tigers Tübingen (Tobias Fischer)

swt-Schul-Basketball-Tour zu Gast an der Geschwister-Scholl-Schule Tübingen - 16.10.2015

Am gestrigen Donnerstag fiel an der Geschwister-Scholl-Schule, offizielle Partnerschule der WALTER Tigers Tübingen, der traditionelle Startschuss zur diesjährigen swt-Schul-Basketball-Tour. 

Bereits auf dem Pausenhof wurden die drei Tigers-Profis Jesse Sanders, William Buford und Toarlyn Fitzpatrick sowie NBBL-Coach Manu Pasios von den rund 150 gespannten Kindern begeistert empfangen und zunächst in die Mensa zum Mittagessen und dann in die Sporthalle geleitet. Nicht fehlen durften natürlich die GSS-„Eigengewächse“ und Jung-Tiger Jeferson Hiller, Jan Georg und Tim Deschner, die ihrem NBBL-Coach und ihren Teamkollegen bei der Übungseinheit mit den Schülern tatkräftig unter die Arme griffen.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde der Raubkatzen ging es direkt in den sportlichen Teil des Nachmittages über. Sanders, Fitzpatrick und Buford trainierten mit den Kindern die Basketball-Grundtechniken Dribbeln, Passen und Werfen, die sie dann an verschiedenen Stationen in der Praxis anwenden konnten. Als Highlight bekamen ein paar Schüler sogar noch die Möglichkeit, gegen die Tigers-Profis im  Spiel Drei gegen Drei anzutreten, in dem die Raubkatzen ihrer Favoritenrolle jedoch schnell gerecht wurden.

Mit Autogrammen ihrer Stars und Freikarten für das nächste Heimspiel der WALTER Tigers Tübingen am kommenden Sonntag gegen die Crailsheim Merlins ging für die Schüler der ereignisreiche Nachmittag schließlich zu Ende.  

WALTER Tigers Tübingen (Hans Georg Kienzle)

Das swt-Ostercamp des SV 03 Tübingen - Über 100 Kinder sind dabei! - 31.03.2015

Seit Montagmorgen dreht sich in der Tübinger Uhlandhalle alles um den orangefarbenen Ball. An der einen Trainingsstation üben die fleißigen Nachwuchs-Basketballer das Dribbeln, an der anderen Station das Werfen, an der Nächsten den Korbleger. So geht es weiter bis zur letzten Station, an der die Kinder an Koordination, Schnelligkeit und Kraft arbeiten.

Jeden Tag kommt Besuch von den Tigers!

Mit insgesamt über 100 Kindern im Alter zwischen sechs und 16 Jahren ist das swt-Ostercamp des SV 03 Tübingen und den Stadtwerken Tübingen auch dieses Jahr wieder bis auf den letzten Platz belegt. Gastbesuche von Till Jönke (Montag), Branislav Ratkovica (Dienstag) und Augustine Rubit (Mittwoch) umrahmen das vollgepackte Programm durch zahlreiche Showeinlagen und Trainingstipps für die jungen Spieler. 

Trotz des intensiven Trainings darf der Spaß natürlich nicht zu kurz kommen, weshalb es jeden Tag kleine Spiele und Wettbewerbe für die Campteilnehmer gibt, bei denen sie verschiedene Preise gewinnen können. Obendrauf gibt es für jeden Camper ein Spalding Camp-Set, bestehend aus Trikot und Hose, eine Urkunde sowie eine Freikarte für das Spiel der WALTER Tigers Tübingen gegen medi bayreuth am 12. April 2015, sodass alle Teilnehmer die Profis beim nächsten Heimspiel live in Aktion sehen können.

Suche nach Talenten

Das achtköpfige Trainerteam um Campleiter Florian Kühlwein ist sehr zufrieden mit den Leistungen der Nachwuchs-Basketballer und hofft natürlich, dass das eine oder andere Talent später einmal den Weg in eine der vielen Jugendmannschaften der Basketballabteilung finden wird.

SV 03 Tübingen (Hans Georg Kienzle)

Die swt-Schul-Basketball-Tour in Tübingen! - 20.11.2014

Über 130 Schüler und Schülerinnen des Tübinger Keppler-Gymnasiums kamen am Montagmittag in den Genuss einer zweistündigen Basketballeinheit im Rahmen der swt-Schul-Basketball-Tour, powered von der AOK Baden-Württemberg. Geleitet wurde die Veranstaltung erneut vom Young Tigers-Trainergespann Manu Pasios und David Rösch. Zwei Stunden lang drehte sich die Welt nur um das orangene Leder. Dabei bekamen die beiden Trainer erneut prominente Unterstützung von den Tübinger Raubkatzen. Nick Wiggins, Branislav Ratkovica und Neuzugang Vladimir Mihailovic stiegen dieses Mal aus dem neuen Tigers-Mannschaftsbus und machten sich auf den Weg in die Halle. 

An insgesamt sechs Stationen lernten die Kinder die Grundtechniken des Basketballs. Korbleger, Würfe, Passen, Dribbling, das Spiel eins gegen eins und sogar eine KSÜ-Station (Körperstabilitätsübungen) verlangten den Kindern alles ab. Bei einem Shoot-Out konnten die Schüler dann anschließend zeigen, was sie drauf haben. So wurden hintereinander zuerst Ratkovica, Wiggins und als letzter Vladimir Mihailovic von den Schülern herausgefordert und zum Erstaunen aller, sogar auch besiegt. Im anschließenden Spiel drei gegen drei ließen die Tigers-Profis den Sechstklässlern dann aber keine Chance. 

Autogrammstunde im Teambus

Für die Autogrammstunde ließen sich die Raubkatzen was ganz Besonderes einfallen. Direkt vor der Halle stand nämlich noch der Mannschaftsbus und genau dort fand die große Autogrammjagd statt. Erneut wurden alle Kinder mit einer Freikarte für ein Heimspiel der Tübinger Bundesliga-Basketballer versorgt. Um Punkt 16 Uhr endete somit eine weitere tolle Veranstaltung im Rahmen der swt-Schul-Basketball-Tour.

Bild: Denise Michelmann

WALTER Tigers Tübingen (Manu Pasios/Tobias Fischer)

Das swt-Herbstcamp 2014 - wieder ein voller Erfolg!

Von Montag bis Mittwoch drehte sich alles um den orangefarbenen Basketball in der Tübinger Uhlandhalle. Der SV 03 Tübingen veranstaltete turnusgemäß wieder das swt-Herbstcamp in den Schulferien. Erneut nahmen knapp 100 Kinder im Alter zwischen sechs und 16 Jahren am Camp teil.  

An der einen Station übten die fleißigen Nachwuchsbasketballer das Dribbeln, an der anderen Station das Werfen, an der nächsten den Korbleger und so ging es weiter bis zur letzten Station, an der die jungen Korbjäger die Koordinationsleiter hoch und runterflitzten. Die Tigers-Profis Julian Albus, Till Jönke, Jonathan Wallace und Aleksandar Nadjefji umrahmten mit ihrem täglichen Besuch das vollgepackte Programm durch zahlreiche Dunkings, Showeinlagen und Trainingstipps für die jungen Spieler.

Trotz des intensiven Trainings durfte der Spaß natürlich nicht zu kurz kommen und deshalb gab es jeden Tag vor dem Mittagessen kleine Spiele und Wettbewerbe für die Campteilnehmer, bei denen sie verschiedene Preise gewinnen können. Obendrauf bekamen alle Teilnehmer noch ein Camp T-Shirt, eine Urkunde und eine Freikarte für das Spiel der WALTER Tigers Tübingen gegen die Crailsheim Merlins am Freitag, den 14.11.2014, sodass sie ihre Vorbilder beim nächsten Heimspiel wieder live in Aktion sehen können. Das achtköpfige Trainerteam um Campleiter Florian Kühlwein war sehr zufrieden mit den Leistungen der Nachwuchsbasketballern und hofft natürlich, dass das eine oder andere Talent später einmal den Weg in eine der vielen Jugendmannschaften der Basketballabteilung finden wird.

Unterstützt wurde das Camp erneut von den Stadtwerken Tübingen sowie der AOK Baden-Württemberg. Die WALTER Tigers Tübingen sagen DANKE!

Bild: Florian Kühlwein

SV 03 Tübingen (Florian Kühlwein)

Eine unglaubliche Begeisterung - 250 Kinder beim Start der swt-Schul-Basketball-Tour - 17.10.2014

Wie bei einem Teenie-Popstar-Konzert mussten sich die Tigers-Spieler Augustine Rubit, Till Jönke, Michael Cuffee und Bogdan Radosavljevic am Donnerstagnachmittag gefühlt haben. Beim Auftakt der swt-Schul-Basketball-Tour powered von der AOK Baden Württemberg an der Geschwister Scholl-Schule (GSS) in Tübingen wurden die vier Bundesliga-Spieler schon beim Aussteigen aus dem neuen Teambus von unserem Partner Southern Cross von 250 kreischenden Schülern und Schülerinnen überschwänglich empfangen. 

Seit Beginn der letzten Saison ist die Geschwister Scholl-Schule offizielle Partnerschule der WALTER Tigers Tübingen - Nachwuchsbasketballer können nach und vor der Schule individual trainieren um Schule und Leistungssport optimal zu verbinden. Überhaupt haben schon Fünft- und Sechstklässer die Möglichkeit, eine Basketball-AG in der Schule zu besuchen. „Mit der Veranstaltung versuchen wir die Kinder mit dem Sport zu begeistern und einzuladen in die Basketball-AG oder sogar in die Schulmannschaft zu kommen“, sagt Martin Schall, Konrektor der GSS.

Bei der Ankunft der Tigers zeigte sich schnell, wie basketballbegeistert die Schule ist: Vom ersten Moment auf dem Pausenhof stürmten die Zehn- bis Zwölfjährigen auf die Spieler zu. Sogar während dem Mittagessen der Raubkatzen in der Schulmensa wollte der ein oder andere junge Fan ein Autogramm ergattern. Nach der Stärkung in der Mensa ging es für die Spieler in die Turnhalle der Schule, doch für den nur wenige Meter kurzen Fußweg benötigten die Spieler eine gefühlte Ewigkeit: Scharen von Schülern drängten um die Basketballer, so dass diese vor lauter Autogramm-Jägern und Foto-Posen kaum mehr laufen konnten. 

Dribbeln, Korbleger und Wurf an mehreren Stationen  

Endlich in der Halle angekommen, wurden die zahlreichen Schüler in verschiedene Gruppen aufgeteilt und lernten von den Bundesliga-Spielern die Basketball-Grundlagen. Dabei unterstützten sie auch NBBL-Spieler der Young Tigers Tübingen um Jan Georg und Jeferson Hiller, die selbst Schüler auf der GSS sind und von der besonderen Partnerschaft profitieren.

Bei Jönke beispielsweise lernten die Kinder Ballbehandlung und Ballgefühl. „Wir haben den Kids versucht zu vermitteln, wie viel Spaß Basketball machen kann, und die Jungs und Mädchen haben alle super mitgemacht. Auch ich hatte einen Riesenspaß“, zeigte sich der 22-Jährige begeistert von der Veranstaltung. Cuffee brachte den begeisterten Schülern den einfachen Korbleger bei. Ob der Ball nun schließlich sein Ziel fand oder nicht, war halb so wichtig: Der Spaß stand im Vordergrund. Gegen Rubit durfte der Nachwuchs im Eins gegen Eins versuchen, einen Korb zu erzielen, bei Radosavljevic wurde aus der Distanz geworfen und bei Jugendkoordinator Hans Georg Kienzle machten die Kinder Stabilisations-Übungen. „Man konnte auch etwas lernen, das hat mir richtig gut gefallen“, so die zehnjährige Michaela über die verschiedenen Stationen. 

Zum Schluss gab es dann noch ein kleines Spiel gegen die anwesenden Tiger-Spieler auf einen Korb, in dem sich bereits in jungen Jahren das ein oder andere verborgene Talent in den Vordergrund spielte. „Es war schön den Kids etwas zurückzugeben und Zeit mit ihnen zu verbringen, zu sehen, dass sie Spaß hatten“, sagte Cuffee, der sichtlich Spaß an dem Nachmittag hatte.

Autogramme und Freikarten als Highlights für die Kinder

Als es dann Autogramme und Freikarten für die Schüler gab, brach wieder ein Sturm los: Ohne die Hilfe der Sportlehrer und älteren NBBL-Spieler wäre ein Chaos ausgebrochen. So musste sich doch jeder brav hinten anstellen um nachher freudestrahlend aus der Halle zu laufen. 

Wer in die Gesichter der Kinder schaute, wusste, dass die Veranstaltung ein voller Erfolg war. „Eigentlich hat mir alles am besten gefallen“, so der zwölfjährige Hadi abschließend. Sowohl Spieler, Schüler als auch Verantwortliche hatten einen gelungenen Nachmittag auf Waldhäuser Ost verbracht. 

Bild: Sebastian Faber

WALTER Tigers Tübingen (Tobias Fischer/Aaron Wörz)

Beim SWT-Ostercamp waren drei Tage lang die Kleinsten die Größten! - 17.04.2016

Das Ostereier -Suchen muss noch warten. Die Tübinger Stadtwerke waren auch in diesen Osterferien Hauptsponsor für Basketballbegeisterte im Alter von sechs bis 16 Jahren, bei denen sie lernten, wie man das orangene Leder am besten ins Netz befördert.

Vorerfahrung war keine notwendig, mitbringen musste jedes Kind nur Spaß am Spiel. Dieser war bei jedem der 108 Teilnehmer und Teilnehmerinnen auch an allen drei Tagen zu erkennen.

In vier Trainingsgruppen trainierten die Kids unter fachkundiger Anleitung von insgesamt neun Trainern jeden Tag von 09.30 bis 16.30 Uhr und lernten die Grundlagen des Basketballspiels. Jeden Tag gab es zwei bis drei Trainingseinheiten und am Nachmittag stand das Spielen im Vordergrund.

Ein weiterer Höhepunkt war sicher der tägliche Besuch eines Profis der WALTER Tigers. Alex Harris und Robert Oehle erzählten viele spannende Geschichten aus der aktuellen Saison und ihrer bisherigen Karriere. Ganz besonders spannend war es für die Nachwuchs-Basketballer auch, als sich Head Coach Igor Perovic den Fragen der Kleinsten stellte und das Leben der Basketballprofis aus einem anderen Blickwinkel beleuchtete. Kraft tankten die Kinder und Jugendlichen bei einem gesunden und ausgewogenen Mittagessen sowie zahlreichen Obst- und Brezelpausen.

Am Mittwoch standen dann noch traditionsgemäß die Finalspiele auf dem Programm, bei denen es neben jeder Menge Spaß auch noch den ein oder anderen Preis abzuräumen galt.

Head Coach Andre Schäfer nach dem Ostercamp: "Wir haben an drei Tagen ein tolles Camp erlebt und auch in ungewohnter Halle es organisatorisch verstanden, dass alles reibungslos funktioniert und sich die Kinder ganz aufs Basketballspielen konzentrieren konnten. Das ein oder andere Talent konnte ebenfalls entdeckt werden", so Schäfer.

WALTER Tigers Tübingen (Andre Schäfer)

Ein Heimspiel - SWT-Schul-Basketball-Tour im Tübinger Dschungel! - 14.04.2014

Am Dienstagmittag hatten rund 150 Schüler der Tübinger Keppler- und Wildermuth-.Gymnasien das Vergnügen eine Sporteinheit mit ihren Tigers-Idolen zu absolvieren. Mit Tyrone Nash, Julian Albus und Aleksandar Nadjfeji sorgten gleich drei Profis für einen Sportunterricht der besonderen Art. Sie wurden von Jugendkoordinator Hans Georg Kienzle, NBBL-Spieler Felix Sieghörtner, NBBL-Trainer Manu Pasios und JBBL-Trainer David Rösch unterstützt. Um die erwartungsfrohen Schüler nicht länger warten zu lassen, wurden nach kurzer Einführung im Kollektiv zügig sechs Stationen aufgebaut und mit dem Training begonnen. Von Koordinationsübungen über Wurfstationen bis hin zu Krafttraining, alles war den sichtlich motivierten Schülern geboten. Durch verschiedenste Spiele wurde auch an den einzelnen Stationen variiert und ohne große Probleme die Konzentration der Schüler hoch gehalten.

Spannende Abschlussspiele

Nachdem das kräftezehrende Zirkeltraining beendet war, durften die Schüler und Schülerinnen entscheiden welcher ihrer Stars gegen Sieghörtner, für das NBBL- und Regionalligateam Tübingens im Einsatz, im Wurfwettbewerb antreten musste. Die Wahl fiel auf Nash. In einem packenden Duell konnte sich der 18-jährige Nachwuchsspieler überraschenderweise mit fünf zu vier durchsetzen und lässt darauf hoffen, neben Albus weitere Talente aus der eigenen Jugend hervorzubringen.

Das Highlight und der Schlusspunkt des Sportnachmittags wurde mit dem Spiel „Bump out“ gesetzt. Die während des Zirkeltrainings ermittelten besten zwölf Werfer und Werferinnen durften nochmals gegeneinander antreten, um den vermeintlich besten Schützen zu erspielen. Nach spannendem Finale konnte sich der für die Basketball U12 des SV 03 Tübingen spielende Philipp Braun durchsetzen und über einen WALTER Tigers-Basketball freuen. Mit Autogrammen ihrer Stars und Freikarten für das nächste Heimspiel der WALTER Tigers am kommenden Samstag gegen die Artland Dragons ging für die Schüler ein toller und abwechslungsreicher Sportunterricht zu Ende.

Weitere Bilder hier:

Bild1; Bild2; Bild3

WALTER Tigers Tübingen (Vincent Bernhardt)

SWT-Schul-Basketball-Tour machte Station am Andreae-Gymnasium in Herrenberg - 07.04.2014

Am Donnerstagnachmittag statteten die WALTER Tigers Tübingen im Rahmen der SWT-Schul-Basketball-Tour am Andreae-Gymnasium in Herrenberg eine Besuch ab. Die Tigers-Spieler Nils Mittmann, Jonathan Wallace und Nils Mittmann sowie NBBL-Spieler Felix Sieghörtner machten sich nach dem Training auf ins Herrenberger Gäu. Bgeleitet wurden Sie von NBBL-Trainer Manu Pasios und Jugendkoordinator Hans Georg Kienzle. Ziel dieser Veranstaltung: den Sechst- und Neuntklässlern mit Hilfe verschiedenster Trainingsübungen den Basketballsport tiefer zu ergründen.

Begeisternder Empfang!

Als die Raubkatzen und ihr Anhang gegen 14 Uhr die Halle betraten, wurden sie mit großem Beifall begrüßt und es wurde deutlich, wie sehr sich die Schüler darauf freuten, Zeit mit den Basketball-Profis zu verbringen. Nach kurzer Einführung von Pasios wollte man die Schüler nicht länger auf die Folter spannen und startete mit der Sporteinheit. In Teamarbeit wurden rasch fünf Stationen aufgebaut und zu jeder jeweils eine Gruppe von Schülern zugewiesen. An Stationen mit Passübungen, Koordinations- und Dribbeltraining oder Freiwürfen wurde den Jugendlichen ein Basketballprogramm der Extraklasse geboten.

Mit Hilfe von Wettkämpfen innerhalb der Stationen schafften es die Tigers die Aufmerksamkeit der rund Hundert Schüler problemlos sändig hoch zu halten. Die Freude über eine Abwechslung des alltäglichen Schulsports war allen Schülern und Schülerinnen spürbar anzumerken. Als Highlight und Abschluss der Veranstaltung durften die jeweils besten zwei Werfer aus jeder Gruppe im Spiel „Bump out“ gegeneinander antreten.

Spannendes Finale im „Bump out“

Das Spiel entpuppte sich als wahrer Stimmungsmacher. Hauptsächlich verdankte man dies einem Sechstklässler, welcher reihenweiße Neuntklässler aus dem Spiel warf und sich am Ende, mit Hilfe lautstarker Anfeuerung (Benedikt, Benedikt,…) seiner Klassenkameraden, über den dritten Platz freuen durfte. Im Finale hieß es dann "Mann" gegen "Frau". Die beiden Finalisten schenkten sich nichts und erst nach etlichen Körben konnte sich der Neuntklässler als Sieger durchsetzen und sich über den Hauptpreis freuen – einen WALTER Tigers-Basketball.

Mit der Möglichkeit Autogramme der Basketball-Profis zu ergattern, neigte sich ein rundum gelungener Basketballnachmittag dem Ende zu. Die WALTER Tigers freuen sich darüber, den Schülern eine unterhaltsame Sportstunde geboten zu haben und stehen gerne wieder zur Verfügung, wenn es darum geht, die Jugend für den Basketballsport zu begeistern.

Weitere Bilder hier:

Bild1; Bild2; Bild3; Bild4; Bild5; Bild6; Bild7

WALTER Tigers Tübingen (Vincent Bernhardt)

Geschwister-Scholl-Schule offizielle Partnerschule der WALTER Tigers Tübingen - 25.10.2013

Als Martin Schall, Konrektor der Geschwister-Scholl-Schule, übers Vokabeln - Lernen sprach, war es für einen kurzen Moment vorbei mit der guten Stimmung in der Sporthalle der GSS. Nein, das wollten die knapp 200 anwesenden Schüler an diesem sonnigen Nachmittag nicht hören. Sie waren gekommen um Spaß zu haben, um Basketball zu spielen, zusammen mit den Tigers-Akteuren Alex Harris, Julian Albus, Robert Oehle und Josh Young, der den kurzfristig erkrankten Jonathan Wallace ersetzte - und erfuhren dabei eine besondere Neuigkeit.

„Wir schließen einen Bund fürs Leben“

Schon bei der Ankunft von Spielern und ProBasket-Geschäftsführer Robert Wintermantel war die Begeisterung bei den Schülern in der Schulmensa groß. Zusammen mit Schall stand nach der frühen Trainingseinheit ein Mittagessen (Spaghetti Bolognese) auf dem Plan, ehe es gestärkt in die Halle ging. 

Nachdem die Tigers von Schall und den Fünft- und Sechstklässlern begeistert empfangen worden waren, war es endlich soweit. Wintermantel ließ die Katze aus dem Sack: „Wir sind stolz, verkünden zu dürfen, dass die Geschwister-Scholl-Schule nun offiziell eine Partnerschule der WALTER Tigers Tübingen ist."

Nicht nur die Kinder waren begeistert von dieser Nachricht. „Wir sind sehr froh, dass diese Zusammenarbeit, die schon lange Jahre andauert, nun endlich offiziell fixiert ist. Die Tigers sind das Aushängeschild der Region, die Jugendmannschaften der Raubkatzen trainieren nicht nur in unserer Halle, sondern viele Spieler gehen auch bei uns auf die Schule. Da lohnt es sich, viel in dieses Projekt zu investieren. Dennoch bleibt die Schule natürlich an erster Stelle“, sagt Schall, selbst ehemaliger Bundesligaspieler für den SV 03 Tübingen. Auch die Tigers sind sehr erfreut über die Kooperation. „Die GSS als ‚Partnerschule des Sports’ ist ein absoluter Glücksfall, da sie optimale Voraussetzungen bietet, schulisch und sportlich gleichermaßen erfolgreich zu sein“, sagt Hans-Georg Kienzle, Jugendkoordinator der Raubkatzen.

Nach abschließenden Worten von Schulleiterin Cornelia Theune („Wir schließen den Bund fürs Leben“) und der offiziellen Vertragsunterzeichung wurden die Kinder endlich selbst aktiv. In sechs gleich verteilten Gruppen durchliefen die Schüler unter Leitung der Spieler und von Manu Pasios, Trainer der NBBL-Mannschaft der Tigers, unterschiedliche Stationen. Kleine Spielzüge, Freiwürfe und sogar einzelne Dunkings mit Hilfe von Robert Oehle zauberten den Kindern ein Lachen in das Gesicht. „Die Motivation der Kinder für Basketball ist riesengroß, und auch die Spieler haben Spaß. Das ist einfach toll“, zeigte sich Konrektor Schall begeistert. Jugendkoordinator Kienzle war beeindruckt von der Stimmung in der Halle: „Die Stimmung war überragend. Die rund 200 Kinder waren begeistert von unseren vier Tigers-Profis, die ihre Sache sehr gut gemacht haben“.  

Eine Autogrammstunde inklusive Freikarten für das Heimspiel gegen RASTA Vechta rundeten den gelungenen Nachmittag ab. Spätestens jetzt war die Sache mit den Vokabeln vergessen. Aber wenn zum Beispiel Spieler wie Harris, wie von Schall angekündigt, den Englischunterricht besuchen, dann lohnt sich das Vokabeln - Lernen allemal. 

Startschuss für diesjährige swt-Schul-Basketball-Tour

Der Besuch der WALTER Tigers bei der Geschwister-Scholl-Schule war auch gleichzeitig der Startschuss für die diesjährige swt-Schul-Basketball-Tour der WALTER Tigers Tübingen in Kooperation mit den Stadtwerken Tübingen. Als regional verwurzeltes Unternehmen sind die Stadtwerke Tübingen den hier lebenden Menschen besonders verbunden und nehmen ihre gesellschaftliche Verantwortung in der Stadt und der Region bewusst wahr. „Als verlässlicher Partner und MITWIRKER engagieren wir uns gerne für ausgewählte Projekte. Die Kinder- und Jugendsportförderung liegt uns dabei besonders am Herzen.

Die swt-Schul-Basketballtour ist ein gutes Beispiel für eine gelungene Schulsportförderung – deshalb unterstützen wir dieses Projekt im Rahmen unseres Sportsponsorings“ so Johannes Fritsche, Leiter von Kommunikation und Marketing der Stadtwerke Tübingen. Die Stadtwerke Tübingen sind seit mittlerweile 30 Jahren Förderer und verlässlicher Partner des SV03 und seiner Basketballabteilung.

Die WALTER Tigers Tübingen bedanken sich auch bei ihrem Ausrüster Spalding, der die Trikots zur Verfügung gestellt hat. Herzlichen Dank!

Im Bild von links nach rechts: Alex Harris, Martin Schall, Robert Oehle, Robert Wintermantel, Cornelia Theune.

WALTER Tigers Tübingen (Tobias Krumm)

 

pgi-globale-inhalte-2, Rechter Rand