Werbung:

KSK
facebook

Saison 2016/2017

Der Reutlinger General-Anzeiger, das Schwäbische Tagblatt und andere Medien berichten ausführlich über die Geschehnisse der WALTER Tigers Tübingen in der easyCredit Basketball Bundesliga. Im Folgenden können Sie die aktuellen Textbeiträge direkt anklicken...

12. Spieltag: WALTER Tigers Tübingen - ratiopharm ulm 79:89

Reutlinger General-Anzeiger

TÜBINGEN - ULM 79:89 - Packendes Spiel. Tigers nun seit fast sieben Jahren ohne Sieg gegen schwäbischen Lokalrivalen 

Niederlage der Walter Tigers Tübingen im Derby

TÜBINGEN. Es war ein Derby, das diesen Namen tatsächlich verdient hat. In einer rasanten Begegnung hatten dann allerdings die Tübinger Bundesliga-Basketballer am Ende wieder einmal das Nachsehen. Nach dem 79:89 (43:43) gegen ratiopharm Ulm warten die Walter Tigers nun schon fast sieben Jahre auf einen Sieg gegen den schwäbischen Lokalrivalen. Diese Tatsache ist bei genauerem Hinsehen jedoch wenig überraschend. Mehr hier!

Schwäbisches Tagblatt

Basketball-Bundesliga: Tübingen kämpfte tapfer mit

Walter Tigers verlieren nach spannendem Derby gegen Ulm

Wow, was ein Derby: Lange hatten Tübingens Erstliga-Basketballer Walter Tigers die Gäste aus Ulm fest im Schwitzkasten – und verloren am Ende doch mit 79:89 (43:43). Mehr hier!

Südwest Presse

TÜBINGEN

Serien der Ulmer halten auch im Derby

Zwischendurch waren die zahlreich mitgereisten Ulmer Basketball-Fans etwas leiser geworden, doch als der 89:79-Sieg ihres Teams bei den Tigers Tübingen feststand, war der Jubel umso lauter. Die Gäste setzten mit dem Erfolg vor 3132 Zuschauern in der Paul-Horn-Arena gleich mehrere Serien fort. Zum einen ist der Vizemeister auch nach dem zwölften Bundesliga-Spiel ungeschlagen, baut den Startrekord also weiter aus. Zum anderen war es der elfte Sieg in Folge gegen Tübingen, das zum letzten Mal am 26. Februar 2011 das Parkett gegen die Ulmer als Sieger verlassen. Somit hatte auch die persönliche Bilanz von Trainer Thorsten Leibenath Bestand, der als Ratiopharm-Trainer noch nie gegen die Tigers verloren hat. Mehr hier!

11.Spieltag: RASTA Vechta – WALTER Tigers Tübingen 76:82

Reutlinger General-Anzeiger

Basketball – Tigers landen bei Aufsteiger Vechta 82:76-Erfolg und entledigen sich zumindest vorerst ihrer Abstiegssorgen

Dritter Sieg in den letzten vier Auswärtsspielen

VECHTA. Es ist geschafft. Durch den 82:76 (47:36)-Erfolg bei Rasta Vechta haben die Walter Tigers nun zumindest einen Sieg gegen jede Mannschaft in der Basketball-Bundesliga gelandet. Gegen den Aufsteiger hatten die Tübinger die ersten beiden Aufeinandertreffen in der Saison 2013/14 verloren. Am Samstagabend nun gab's im wie immer mit 3 140 frenetischen Zuschauern voll besetzten und stimmungsvollen Rasta Dome den vierten Saisonsieg für die Schützlinge von Cheftrainer Tyron McCoy. Mehr hier!

NWZ Online

Schwache erste Halbzeit bei 76:82-Niederlage – Machowski verliert Duell mit Krunic

Rasta Vechta wacht gegen Tübingen zu spät auf

VECHTA - Rasta Vechta bleibt in der Basketball-Bundesliga tief im Tabellenkeller stecken. Am Samstagabend verlor der Aufsteiger sein Heimspiel gegen die Tigers Tübingen mit 76:82 (36:47) und kassierte damit eine bittere Niederlage gegen einen direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt. Mehr hier!

10.Spieltag: WALTER Tigers Tübingen – medi bayreuth 77:87

Reutlinger General-Anzeiger

TÜBINGEN - BAYREUTH 77:87 – Kein Geburtstagsgeschenk für Tigers-Coach McCoy. Gutes Heim-Debüt von Berry

Unkonzentriertheiten der Walter Tigers Tübingen bestraft

TÜBINGEN. Bayreuths Trainer Raoul Korner entschuldigte sich nach dem Spiel bei seinem Tübinger Kolegen: »Tyron, es tut mir leid, dass wir deinen Geburtstag jetzt ein wenig versaut haben.« McCoy ist gestern 44 Jahre alt geworden. Geschenke hatten die Gäste allerdings nicht zu verteilen. Das 87:77 (40:32) gegen die Walter Tigers war bereits der neunte Sieg in Folge für die Bundesliga-Basketballer aus dem Frankenland. »Unsere Leistung war über weite Strecken des Spiels in Ordnung«, konstatierte Geburtstagskind McCoy, fügte allerdings auch hinzu: »Man sieht aber, dass kleine Unkonzentriertheiten sofort bestraft werden.« Mehr hier!

Schwäbisches Tagblatt

Kurz vor Schluss geht den Tigers gegen Bayreuth die Luft aus

Tübinger Basketballer geben sich den Tabellendritten erst nach hartem Kampf geschlagen

Gegen das Überraschungsteam der Basketball-Bundesliga gelang den Walter Tigers Tübingen am Sonntagabend keine Überraschung. Mehr hier!

inFranken.de

Das Team von Medi Bayreuth feierte in der Basketball-Bundesliga den neunten Sieg und bleibt dem Spitzenduo Bamberg und Ulm auf den Fersen.

Bayreuth ist nach neuntem Sieg in Serie wieder Dritter in der Bundesliga

Basketball-Bundesligist Medi Bayreuth hat seine Erfolgsserie auch am gestrigen Sonntagabend fortgesetzt: Vor 2900 Zuschauern bei den Walter Tigers Tübingen feierten die Schützlinge von Trainer Raoul Korner mit 87:77 (40:32) den neunten Sieg in Serie. Mehr hier!

9. Spieltag: Phoenix Hagen - WALTER Tigers Tübingen 76:98

Reutlinger General-Anzeiger

HAGEN - TÜBINGEN 76:98 - McCoy-Schützlinge verschaffen sich durch Erfolg gegen Schlusslicht Luft im Abstiegskampf 

Philmore führt Walter Tigers Tübingen zum Sieg

HAGEN. Isaiah Philmore schmunzelte: »Ja. Zwei Babys sind diese Woche zur Welt gekommen, aber wir haben auch sehr hart trainiert.« Am Sonntag vor einer Woche ist Barry Stewart zum ersten Mal Vater geworden. Seine Frau Jasmine hatte einen Jungen namens Jonathan Tyler zur Welt gebracht. Am Samstagmorgen, also nur wenige Stunden vor dem Spiel der Tübinger Bundesliga-Basketballer, hatte Julia McCoy, Gattin des Tigers-Coaches Tyron McCoy, ein Töchterchen namens Olivia geboren. Das dritte freudige Ereignis binnen sieben Tagen war schließlich der erneut überaus deutliche 98:76 (44:33)-Auswärtserfolg, diesmal bei Schlusslicht Phoenix Hagen. Mehr hier!

Der Westen

Spielbericht

Phoenix kassiert gegen Tübingen bisher höchste Saisonniederlage

Hagen.  Auch im neunten Versuch in dieser Saison blieb Phoenix Hagen ohne Punkt. Phoenix unterlag den Walter Tigers Tübingen mit 76:98 (33:44). Mehr hier!

8.Spieltag: WALTER Tigers Tübingen – EWE Baskets Oldenburg 58:89

Reutlinger General-Anzeiger

Tübingen-Oldenburg 58:89 – Tigers auf der Sache nach einer Eier legenden Wollmilchsau. Überragender Duggins

Ein rabenschwarzer Tag für die Walter Tigers Tübingen

TÜBINGEN. Es muss schon etwas Besonderes passiert sein, wenn die Gäste-Fans bereits vor dem Ende einer Begegnung eine Polonaise im gegnerischen Revier veranstalten. Am Samstagabend waren in der Tübinger Paul-Horn-Arena noch knapp drei Minuten zu spielen, als sich eine Handvoll Anhänger der EWE Baskets Oldenburg auf den Weg machten und lustig durch die Zuschauerreihen unterwegs waren. Gut drauf waren allerdings nur diejenigen, die nicht den Walter Tigers zugetan waren. Mehr hier!

Schwäbisches Tagblatt

Keine Chance gegen Oldenburg

Tübinger Walter Tigers verlieren zuhause 58:89

Tübingen. Besonders Oldenburgs Top-Scorer, der ehemalige Tübinger Vaughn Duggins, zeigte in der Paul-Horn-Arena eine hervorragende Leistung. Aber auch das ganze Team der EWE Baskets Oldenburg war eine Nummer zu stark für die Tübinger Bundesliga-Basketballer um Coach Tyron McCoy. Mehr hier!

NWZ Online Oldenburg

Starker Auftritt der Baskets

Oldenburger feiern Kantersieg in Tübingen

Nur in den ersten sechs Minuten der Partie konnte Tübingen noch gut mit den Oldenburgern mithalten. Im Schlussabschnitt zog das Team von Trainer Drijencic sogar noch einmal das Tempo an. Mehr hier!

7. Spieltag: FC Bayern München - WALTER Tigers Tübingen 82:70

Reutlinger General-Anzeiger

MÜNCHEN - Tübingen 82:70 – Walter Tigers starten nach der Pause bei übermächtigem Kontrahenten zur Aufholjagd 

Erst pfui, dann hui

MÜNCHEN. 100 Punkte im Schnitt hatten die Tübinger Bundesliga-Basketballer bei ihren bisherigen Gastspielen in München hinnehmen müssen. Mit dementsprechend mulmigem Gefühl ist die Mannschaft von Cheftrainer Tyron McCoy deshalb auch zur Partie beim FC Bayern gereist. Nach fürchterlichem Start schlugen sich die Mannen um den überragenden Gary McGhee am Ende aber achtbar und unterlagen »nur« mit 70:82 (23:51). Mehr hier!

Schwäbisches Tagblatt

Die Bayern zumindest gekitzelt

Zur Pause liegen die Walter Tigers in München aussichtslos mit 23:51 hinten, verlieren aber nur 70:82

Wie sehr die Walter Tigers Tübingen den Bayern zumindest in der zweiten Hälfte auf die Nerven gegangen sind, machten gleich drei technische Fouls deutlich: Coach Aleksandar Djordjevic sowie Aufbauspieler Anton Gavel wurden von den Referees jeweils wegen Reklamierens bestraft. Mehr hier!

TZ München

Starke erste Halbzeit, schwacher Schluss

FCB-Baskets: Mittelmäßige Leistung gegen Tübingen

München - Die Pflichtaufgabe gegen Tübingen konnten die Bayern am Samstag zwar erledigen. Dennoch fehlt dem Team von Sasa Djordjevic weiterhin die Konstanz. Mehr hier!

6. Spieltag: Basketball Löwen Braunschweig - WALTER Tigers Tübingen 70:98

Reutlinger General-Anzeiger

BRAUNSCHWEIG - Tübingen 70:98 – McCoy-Schützlinge bewältigen in brisantem Kellerduell Druck des Gewinnenmüssens 

Fabelhaftes Dreier-Festival der Tigers

BRAUNSCHWEIG. Tyron McCoy ist in seinem Sport durch und durch ein Gentleman. 21 Sekunden vor der Schlusssirene ließ der Cheftrainer der Walter Tigers in der Braunschweiger Volkswagen-Halle Gnade vor Recht walten und machte Anthony Myles, der gerade den Ballvortrag übernommen hatte, klar, dass er die restliche Zeit vollends ohne eine Aktion herunterlaufen lassen solle. Der Heim-Elf 100 und mehr Punkte einzuschenken, ist gemeinhin die Höchststrafe im Basketball. Die wollte McCoy dem Gegner nicht antun. Und so blieb es bei einem überaus deutlichen 98:70 (46:34)-Erfolg der Tübinger Bundesliga-Basketballer gegen die Löwen, die am vergangenen Samstagabend – man entschuldige den Vergleich – eher Schmusekätzchen waren. Mehr hier!

Schwäbisches Tagblatt

Walter Tigers deklassieren Tabellennachbarn

Tübinger Basketballer gegen Braunschweig mit überragender Trefferquote aus der Distanz

Bei den Basketball Löwen Braunschweig ist Erstligist Walter Tigers Tübingen am Samstag der zweite Saisonsieg geglückt - und was für einer. Mehr hier!

Braunschweiger Zeitung

Löwen wecken Mitleid statt Emotionen

BRAUNSCHWEIG  Die überforderten Braunschweiger kassieren beim 70:98 gegen Tübingen die fünfte hohe Niederlage in Folge.

Beim letzten Ballbesitz zeigten sich Tübingens Basketballer gnädig mit den Braunschweigern. Anthony Myles ließ die 16 Sekunden für den letzten Angriff tatenlos verstreichen, statt zu versuchen, mit seinem Team noch einen „Hunderter“ zu landen. Auch die nur noch 1912 Zuschauer in der VW-Halle... Mehr hier!

5. Spieltag: WALTER Tigers Tübingen - s.Oliver Würzburg 76:83

Reutlinger General-Anzeiger 

TÜBINGEN - WÜRZBURG 76:83 - McCoy-Schützlinge nach Heim-Niederlage gegen Schlusslicht nun Drittletzter 

Walter Tigers Tübingen schlittern in Krise

TÜBINGEN. Die Tübinger Bundesliga-Basketballer haben am Samstagabend in der heimischen Paul-Horn-Arena vor 3 050 Zuschauern gegen das bisherige Schlusslicht s-Oliver Würzburg mit 76:83 (36:43) verloren und sind nun Tabellendrittletzter. Der Fehlstart der Schützlinge von Cheftrainer Tyron McCoy ist damit perfekt. Die überaus mäßige Vorbereitung mit vielen verletzungsbedingten Ausfällen der Spieler trägt ihre Früchte. Die Tigers schlittern in die Krise. Mit nur einem Sieg aus fünf Partien sind sie noch schlechter in die Runde gestartet als vor einem Jahr. Damals gelang – noch unter Igor Perovic – im fünften Spiel der zweite Erfolg. Der Vorgänger warf nach der zehnten Niederlage im 14. Spiel in der Nacht zu Heiligabend das Handtuch. Mehr hier!

Schwäbisches Tagblatt

Tigers unterliegen im Tabellenkeller

Tübinger Basketballer verlieren ihr Heimspiel gegen Würzburg 76:83

Die Tübinger Walter Tigers haben am Samstagabend nach spannendem Kampf ihr Heimspiel gegen Würzburg 16:20, 20:23, 19:16, 21:24 verloren. Mehr hier!

Main Post

BASKETBALL: BUNDESLIGA MÄNNER

83:76 gegen Tübingen: Erster Saisonsieg für s.Oliver Würzburg

Der Bann ist gebrochen: Mit einem 83:76 (43:36)-Erfolg bei den Walter Tigers Tübingen hat Basketball-Bundesligist s.Oliver Würzburg im fünften Saisonspiel den ersten Sieg gelandet und die finstersten Regionen des Tabellenkellers verlassen. Mehr hier!

4. Spieltag: Telekom Baskets Bonn - WALTER Tigers Tübingen 81:67

Reutlinger General-Anzeiger

BONN - TÜBINGEN 81:67 - Philmore und Jung-Vater Jordan überzeugen. In der zweiten Halbzeit war der Dampf raus 

Walter Tigers Tübingen verpassen erneut ersten Auswärtssieg

BONN. Die Geburt seines Sohnes Parker Joseph hat Jared Jordan ordentlich beflügelt. Und die Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte auch. Der Spielmacher der Tübinger Bundesliga-Basketballer war beim Gastspiel in Bonn effektivster Akteur im Lager der Walter Tigers mit seinem ersten Double-Double (11 Punkte/12 Korbvorlagen) der Saison. Zum ersehnten ersten Auswärtssieg sollte es aber trotzdem nicht reichen. Das Team von Cheftrainer Tyron McCoy unterlag bei den Rheinländern mit 67:81 (36:37). Mehr hier!

Schwäbisches Tagblatt

Basketball-Bundesliga

Tigers kassieren 67:81-Niederlage in Bonn

Zuerst hielten Tübingens Bundesliga-Basketballer bei den Telekom Baskets noch gut mit. Doch ab dem Ende des 3. Viertels brachen die Walter Tigers ein - und verloren letztlich verdient. Mehr hier!

Bonner Generalanzeiger

Telekom Baskets Bonn

Glücksgriff Ojars Silins

BONN. Die Telekom Baskets gewinnen ihr zweites Heimspiel mit 81:67 gegen die Tigers Tübingen. Insbesondere Neuzugang Ojars Silins und Ryan Thompson bilden das Gegengewicht zu zwei starken Ex-Bonnern. Mehr hier!

3. Spieltag: Brose Bamberg - WALTER Tigers Tübingen 85:45

Reutlinger General-Anzeiger

BAMBERG - Tübingen 85:45 – Jordan nicht dabei. Philmore einziger Lichtblick im Spiel beim Meister und Titelanwärter 

Eine gehörige Abreibung

BAMBERG. Was für eine Tragödie. Beinahe verzweifelt versuchte Cheftrainer Tyron McCoy, seine Tübinger Bundesliga-Basketballer nach der herben Klatsche zu trösten. Nach der bitteren 45:85 (24:47)-Pleite bei Brose Bamberg werden die Walter Tigers, die gestern Abend mit hängenden Köpfen die Halle verließen, eine gewaltige Ladung Streicheleinheiten brauchen, um wieder in die Spur zu kommen, auch wenn diese deutliche Niederlage keineswegs überraschend kam. »Das war hart. Bamberg hat uns schon früh das Selbstvertrauen genommen und war völlig außer Reichweite für uns«, meinte Coach McCoy. Mehr hier!

Schwäbisches Tagblatt

Tübinger Basketballer chancenlos beim Serienmeister

Walter Tigers kommen in Bamberg unter die Räder

Beim Titelverteidiger und aktuellen Tabellenführer Brose Bamberg gab es für Basketball-Erstligist Walter Tigers Tübingen am Montagabend erwartungsgemäß nichts zu holen. Mehr hier!

infranken.de

Sport // Bamberg

Gegen Walter Tigers Tübingen feiert Brose Bamberg dritten Kantersieg

Brose Bamberg lässt auch gegen Tübingen nichts anbrennen und feiert beim Lo-Debüt einen 85:45-Erfolg. Mehr hier!

2. Spieltag: WALTER Tigers Tübingen - GIESSEN 46ers 78:66

Reutlinger General-Anzeiger

TÜBINGEN - GIESSEN 78:66 - Starkes erstes Viertel der Hausherren. Aggressive Defensive als Schlüssel zum Erfolg 

Walter Tigers Tübingen mit Heimauftakt nach Maß

TÜBINGEN. Man sollte nicht zu laut brüllen, weil auch das erste Heimspiel in der vergangenen Saison (98:56 gegen Göttingen) ein gigantisches Spektakel war und die Mannschaft am Ende doch gerade noch so dem Abstieg entkommen war. Was die Tübinger Bundesliga-Basketballer gestern Abend beim 78:66 (44:28)-Erfolg gegen die Gießen 46ers zeigten, hatte aber über weite Strecken Hand und Fuß. Das lässt wieder mal auf mehr hoffen. “Wir haben als Mannschaft überzeugt und in der Defensive gute Arbeit geleistet„, meinte denn auch Tigers-Cheftrainer Tyron McCoy. Mehr hier!

Schwäbisches Tagblatt

Grandioser Heimauftakt für die Walter Tigers Tübingen

Die Basketballer sind mit einem 78:66-Sieg gegen die Gießen 46ers in die Saison gestartet

Jubel in der Paul-Horn-Arena: Die Tübinger Bundesliga-Basketballer konnten im Heimspiel gegen die Gießen 46ers punkten und feierten mit 78:66 den ersten Heimsieg der neuen Saison. Mehr hier!

Gießener-Allgemeinen

Gießen 46ers kassieren die erste Saisonniederlage

Am zweiten Spieltag in der Basketball-Bundesliga gab es die erste Niederlage für die Gießen 46ers: In Tübingen unterlagen die Gießener am Freitagabend mit 66:78 (29:44) und liefen dabei fast die gesamte Spielzeit über einem Rückstand hinterher. Mehr hier!

1. Spieltag: Eisbären Bremerhaven - WALTER Tigers Tübingen 92:84

Reutlinger General-Anzeiger

BREMERHAVEN - Tübingen 92:84 – Im fast komplett neuen Kader sind Jordan und Green altbekannte Leistungsträger 

Niederlage kein Grund zu bangen

BREMERHAVEN. Es war keine schlechte Vorstellung in Bremerhaven. Aber mit einem Sieg sollte es für die Tübinger Bundesliga-Basketballer zum Saison-Auftakt dennoch nicht gleich klappen. Die Mannschaft von Cheftrainer Tyron McCoy unterlag vor der eher dürftigen Kulisse von 2 860 Zuschauern in der damit nur zu 70 Prozent ausverkauften Bremerhavener Stadthalle mit 84:92 (41:47). »Das war ein sehr interessantes Spiel und eine Art Lernprozess für unsere Mannschaft«, meinte der Tübinger Headcoach. Mehr hier!

Schwäbisches Tagblatt

Niederlage bei den Eisbären

Walter Tigers verlieren ihr Saisonauftaktspiel in Bremerhaven

Die Tübinger Walter Tigers haben vor 2860 Zuschauern ihr Bundesliga-Auftaktspiel bei den Bremerhavener Eisbären mit 84:92 (41:47) verloren. Mehr hier!

 

pgi-globale-inhalte-2, Rechter Rand